Woran Sie eine echte Scheideanstalt erkennen

Aufgrund häufiger Fragestellungen soll hier einmal diskutiert werden, ob in innerstädischen Lagen wie Hauptbahnhöfen oder Büroetablissements  Scheideanstalten denkbar sind. Der Verstand des Fachmannes sagt – Nein.

Wie sollte das unter den in Deutschland geltenden Sicherheitsrichtinien möglich sein? Es sei denn ein solcher Betrieb tut nicht das, was er durch die Titelführung vorgibt zu tun.

Eine Scheideanstalt ist ein chemischer Industriebetrieb. Er ist beim Landesamt für Landwirtschaft und ländliche Räume als solcher gemeldet und bekannt. Dort werden umwelttechnische Voraussetzungen geprüft und überwacht.

1. Die Ansiedlung einer echten Scheideanstalt als Spezialbetrieb der chemischen Industrie mit eigener Scheiderei ist nicht nur wegen des Umgangs mit Gefahrstoffen zwingend für die Gewerbe und Industriegebiete vorgeschrieben.

2. Die Tätigkeit in Bahnhofsnähe, der Innenstadt, in Souterrains oder sonstigen Büroetablissements ist nicht denkbar oder zulässig, da für Scheideanstalten erforderliche Brandschutz- Abgasreinigungs- und Neutralisationsanlagen an solchen Standorten durch die zuständigen Behörden überhaupt nicht denkbar, da nicht genehmigungsfähig sind.

3. Der Materialab- und Zufluss fordert LKW-Zufahrten und Rolltortechniken. Die wenigen echten Scheideanstalten Deutschlands findet man nicht ohne Grund nur in ausgewiesenen Gewerbe- oder Industriezonen. Heraeus-Hanau, Agosi- Pforzheim, Aurubis oder die Norddeutsche Edelmetall Scheideanstalt in Hamburg und Norderstedt seien als Beispiele benannt.

4. Es ist die metallurgische und chemische bzw. elektrochemische Verarbeitung und Trennung von Scheidgütern in die wichtigsten Edelmetalle Gold, Platin, Palladium und Silber, im industriellen Umfang, am eigenen beworbenen Standort, die ein Unternehmen zur echten Scheideanstalt machen.

Wohin in Norddeutschland?

Benötigt man in der Hamburger Metropolregion als Privatkunde Leistungen einer echten Gold- und Silberscheideanstalt kann daher nur  der Weg nach Norderstedt empfohlen werden, da nur hier die nächstgelegene echte Gold- und Silber- Scheideanstalt tätig ist. (Aurubis im Industriehafen nimmt hier eine Sonderstellung ein. Kein Zutritt für Kleingewerbe oder Privatpersonen.)

Goldhändler oder Edelmetallgeschäfte in der City schmücken sich gern mit dem Titel  „Scheideanstalt“, es wirkt so kompetent…

Die Leistungskompetenz der Internetfirmen oder Kleinbetriebe gegenüber ihren Kunden soll grösser erscheinen, als sie tatsächlich ist. Man verspricht sich Wettbewerbsvorteile im Markt der Edelmetallscheidgüter. Man möchte nicht offenlegen, daß man nur als Zwischenhändler tätig ist. Dem Kunden könnte klar werden, direkt bei einer echten Scheideanstalt besser aufgehoben zu sein, um nicht mit vermeidbaren Zwischenhandelsabzügen belastet zu werden.

Spezialbetrieb der chemischen Industrie

Der Begiff Scheideanstalt assoziiert den industriellen Umfang. Beispiele sind hier die bekannten Werke in Deutschland wie die Allgemeine, Saxonia, Heraeus, Hafner, die NES GROUP mit ihren beiden Firmen Norddeutsche Edelmetall Scheideanstalt, und Aurum Edelmetalle und Recycling GmbH sowie wenig weitere.

Kerntätigkeiten

In einer Scheideanstalt werden über den Goldschmiede-Labormaßstab hinaus Metallverbindungen aus Scheidgütern der Industrie oder aus gewerblichen Anwendungen, metallurgisch und chemisch zu Feinmetallen raffiniert und so in reine Elemente zurückgeführt. Diese Prozesse sind in Kellergeschäften oder Büros nicht ausführbar.

1000g-NES-Goldbarren
1000g-NES-Goldbarren

Naheliegender Weise werden aus gewonnenen Feinmetallen durch  Scheideanstalten zumeist auch handelsfähige Gold und Silberbarren und weitere Vorprodukte für den industriellen oder gewerblichen Einsatz gegossen, geprägt, gestanzt oder gezogen. (So wie auch bei der Norddeutschen Edelmetall Scheideanstalt in Norderstedt.)

Blech und Drahtverkauf = Scheideanstalt?

Technische Bearbeitungen von Blechen, Drähten, Zwischenprodukten, und/oder deren Verkauf an Gewerbe wie Goldschmiede oder Schmuckhersteller, machen einen Betrieb nicht zur Scheideanstalt, ebensowenig wie die Verwendung von winzigen Minigeräten für die Goldrückgewinnung im Goldschmiedemaßstab. Ein sehr langes, bisher unbeklagtes Führen des Titels „Scheideanstalt“ sagt einiges über die Seriosität von Unternehmen aus, wenn die wesentlichsten Eigenschaften und damit die Expertise einer Scheideanstalt in Wirklichkeit nicht vorliegen.

Ist die Bezeichnung Scheideanstalt ohne die Ausführung der Tätigkeit  nicht eigentlich ein beklagbarer Wettbewerbsverstoß?

So sagt das Wettbewerbsrecht. Daher schaue man sich den Betrieb hinsichtlich seiner industriellen Ausstattung, räumlicher Grösse oder örtlicher Belegenheit an und achte auf die oben beschriebenen Merkmale. Vielleicht kann dieser Beitrag etwas Klarheit in das Dunkel des oft misteriösen Begriffes „Scheideanstalt“ bringen.


Wir bedanken uns an dieser Stelle auch ganz herzlich für die vertrauensvollen und freundlichen Kontakte zu unseren langjährigen Kunden, die uns nun schon seit 1998 die Treue halten.

Ihr Team der
NES GROUP
Norddeutsche Edelmetall Scheideanstalt GmbH
Aurum Edelmetalle und Recycling GmbH
im Oktober 2017